Brückenarbeit – und wir waren dabei

Dies ist das Foto eines ganz tollen Teams. Drei Stunden verbrachten diese Menschen damit, Tauben unter einer Brücke zu bergen. Aber beginnen wir die Geschichte von vorn.

Max vom Hauptbahnhof

Am Samstag erreichten uns fast zeitgleich mehrere Meldungen (Privatperson sowie DB) über eine Taube, die auf Bahnsteig 7 im Hauptbahnhof sitze und sich nicht fortbewegen könne.

Die im Dunkeln sieht man DOCH – Ikarus

Es ist Abend. Die Straßen menschenleer, eine Taubenfreundin ist auf dem Weg nach Hause.

Sondermeldung

In eigener Sache – Gerüchteküche unter Tier- und Taubenschützern

In der letzten Zeit häuften sich bei uns Nachrichten, die falsch sind und denen wir gegenübertreten müssen.

Manfred

Als Manfred Manfred rettete

Am vergangenen Sonntag wurde ein Mitglied nach Alsterdorf gebeten, um dort nach einer verletzten Taube zu schauen. Als unser Mitglied gerade erfolglos aufbrechen wollte, entdeckte es eine wild flatternde Taube, die in einem abschließbaren Fahrradhäuschen gefangen war. Weder konnten Sonnenblumenkerne die Taube durch den Bodenschlitz locken noch führten Anrufe u.a. bei der Betreiberfirma B&R zum Ziel. Erst ein Anruf bei der Feuerwehr brachte Erfolg.

Fiete

Fiete aus Lüneburg

Fiete wurde letzte Woche schwer am Kopf und Auge verletzt in Lüneburg gefunden. Der Nottierarzt hat ihr ein Schmerzmittel gegeben, konnte aber ansonsten nicht viel machen. So kam Fiete nach Hamburg und wurde von unserer Tierärztin behandelt.

Ernie 1

Ernie ist aus dem Nest gefallen

Schon seit einigen Wochen beobachten wir täglich ein Nest bzw. den Inhalt eines Nests am Hauptbahnhof. Die beiden geschlüpften Küken sind schnell gewachsen und schon in den letzten Tagen konnten wir beobachten, dass der Platz für zwei Vögel langsam eng wurde.

Merle

Merle – eine traurige Geschichte

An einem regnerischen Januartag musste eines unserer Vereinsmitglieder entsetzt mitansehen, wie eine kleine Taube von den rotierenden Bürsten eines Reinigungsfahrzeugs eingesogen wurde. Als sie dem Fahrer des Fahrzeugs gegen die Scheibe trommelte, hielt dieser verwundert an und antwortete auf „Sie haben gerade eine Taube eingesaugt“ nüchtern mit „Ja, und?“ und wollte weiterfahren.

winzige Taubenküken

…von unserer Gnadenhofbesitzerin

Es ist Sonntag, also steht Taubenschlagausmisten auf dem Plan! Beim Saubermachen der Nester liegen zwei winzige flauschig-gelbe Taubenküken zwischen den Zweigen – höchstens einen Tag alt, eine frisch aufgebrochene Eierschale liegt noch im Nest.