Kraftakt

Am gestrigen Dienstag erhielten wir einen Notruf aus einem Lager der DHL. Dort wurde an der Decke gebaut. Man begann, die Verkleidung zu entfernen und: oh Überraschung – es wurden in schwindelnder Höhe zahlreiche Taubennester gefunden.

Die Bauleitung kontaktierte einen Vergrämer, der an uns verwies. Mit quietschenden Reifen fuhr unser rollender Taubenretter vor Ort und machte sich ein Bild. Wir hatten große Sorge, dass unzählige Taubenkinder zu finden sein würden. Erste Schätzungen schwankten zwischen 10 und 40. Es wurden dann zunächst nur knapp 10.

Unsere Pflegestellen wurden alarmiert, denn der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. kann derzeit aus Kapazitätsgründen keine Küken aufnehmen, die noch gefüttert werden müssen. Wir hatten zwar nach unserem Aufruf ein paar liebe Menschen gefunden, die sich als Pflegestellen zur Verfügung stellten, aber nur recht wenige, die auch „stopfen“ können.

Am Dienstagnachmittag war dann die Hälfte der Decke geschafft, doch am Mittwoch geht es weiter. Und wir werden weitere Küken erwarten müssen.
Viele Fotos und Filme werden wir sukzessive hier posten. Hier nur ein paar Sammelbilder und die Fotos von den ersten beiden Tauben-Ammen, die die jüngsten Küken angenommen haben.

Schließlich erhielten wir noch die Nachricht, dass einige Ziertauben gefunden wurden. Auch diese haben wir in Obhut genommen und diese konnten zum HTV gebracht werden.

Es bleibt schwierig, aber wir geben alles!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.