Fiete aus Lüneburg

Fiete wurde letzte Woche schwer am Kopf und Auge verletzt in Lüneburg gefunden. Der Nottierarzt hat ihr ein Schmerzmittel gegeben, konnte aber ansonsten nicht viel machen. So kam Fiete nach Hamburg und wurde von unserer Tierärztin behandelt.

Sie bekam verschiedene Medikamente, das eine Auge wird nun mit einer antibiotischen Salbe behandelt, und es sieht tatsächlich so aus, als wenn Fiete nach einer langen Erholungsphase wieder ganz gesund werden kann. Anfang dieser Woche konnte sie bereits ein wenig mit ihrem verletzten Auge sehen und auch die Kopfverletzung heilt langsam. Sie teilt sich ihre Krankenstation mit Mathilda und zeigt trotz ihrer Verletzungen ganz klar, dass sie bzw. er die Hosen an hat…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.