Yul B.

Die vergangenen Tage waren wieder arbeitsreich. So konnten wir u.a. ein verletztes Taubsi in der Spitaler Straße retten, das am Kopf viele fehlende Federn hatte, die ihm wohl von Krähen ausgerissen worden waren. Und mitten auf dem kleinen Kopf eine Pickstelle – das war knapp!

Glücklicherweise war Yul schon gesichert worden, dafür danken wir sehr, denn das hat das kleine Leben von Yul gerettet.
Yul bedankt sich für seine Rettung mit besonderem Kuschelbedürfnis. Nach einem Tierarztbesuch darf Yul nun auf einer Pflegestelle groß und stark werden. Er wird bestimmt einmal ein ganz besonders Schöner.
Unsere Pflegestellen sind eigentlich schon überbelegt – Yul hatte das besondere Glück, dass gerade ein Einzelplatz freigeworden war. Dank auch an die Pflegemama!

Yul B

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.