Abschied von Janni

Janni wurde vor im Frühjahr halb verhungert auf der Straße gefunden. Eine zarte Zuchttaube mit einem kecken Schopf am Hinterkopf und ein ganz liebes Mädel. Auf der Pflegestelle war sie zauberhaft und interessierte sich für die Arbeiten im Haushalt.

Sie wurde gepäppelt und versorgt, dann wurde uns klar, dass Janni allein auf der Straße nicht überleben würde. Sie war total abhängig von uns Menschen und hatte als Zuchttaube nie gelernt, sich allein zu versorgen.
So kam Janni in unseren Lebenshof Casa Grimaud, wo sie sich mit Glorio anfreundete. Sie hatten einen wunderbaren Sommer zusammen.
Doch am vergangenen Montag starb Janni plötzlich und ließ Glorio allein zurück. Flieg hoch hinauf, kleine Seele! Wir werden Dich nicht vergessen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.