So helfen wir auch

In Hamburg gibt es einige große, neue Gebäude mit überdachten, mehrstöckigen Innenhöfen, schönen Pflanzen darin und einem anheimeligen Interieur.

Kürzlich begab es sich, dass sich mehrere Tauben durch defekte Klappen eingeschlichen hatten, weil es ihnen dort sehr gefiel. Ohne daran zu denken, dass sie hier aber kein Futter finden würden…
Und leider fanden sie dann auch den Ausweg nicht mehr, der sich in Höhe des siebten Stockwerks befindet. So begannen sie, sich erst mal ein Zuhause zu zimmern und Stöckchen zu sammeln. Das war schwierig, denn auch Stöckchen sind Mangelware und das konnte natürlich nicht gut gehen.
Das Gebäudemanagement erlaubte uns, die Tiere einzufangen. Leider gibt es keine derartig hohen Leitern oder Kescher, also wurde ihnen ein üppiges Frühstück angeboten, das sie dankend annahmen und zu ihrer Verhaftung führte.
Im „Knast“ wurden die beiden noch einige Tage gepäppelt und dann wieder an die frische Luft gesetzt, inzwischen waren die Klappen vor weiteren Eindringlingen gesichert worden. Wir sagen einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.