Libertad

Ein Brieftäuber hatte sich an uns gewandt und um Aufnahme gebeten. Er erklärte, er habe keine Lust mehr, von fremden Orten aus immer weite Strecken fliegen zu müssen.

Er blieb einfach sitzen und ließ sich aufnehmen. Wir haben das natürlich verstanden und Libertad in unsere Obhut genommen. Glücklicherweise ist er unverletzt, nur ein wenig erschöpft und ausgehungert. Nun gibt es einen warmen Unterschlupf, Futter, und er kann sich in einen betreuten Schwarm integrieren. Das wird dem freundlichen Kerl wahrscheinlich leicht fallen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.