Zottel 1 und Zottel 2

Zottel 2 haben wir kurz vor Weihnachten in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes gefunden. Zottel 2 hatte ein vollkommen stumpfes und ölverschmiertes Gefieder, weil er mit seiner Familie auf den Gleisen des Hamburger Hauptbahnhofes lebte. Zottel hat noch ein Geschwisterchen. Das lebt schon in unserer Auffangstation. Wir nennen sie deshalb Zottel 1 und Zottel 2.

Einmal in der Woche ist in der Auffangstation Badetag. Zottel 1 wollte baden. Da aber das Gefieder ölverschmiert war, wurde er so schwer, dass er aus der Badewanne nicht wieder herauskam. Wie bei einer richtigen Ölpest. Der Leiter unserer Auffangstation musste ihn aus der Wanne befreien.

Jetzt wird das Gefieder vorsichtig gereinigt. Zottel 1 und Zottel 2 sind Jungtauben. Durch gute Pflege und artgerechtes Futter werden sie zu prächtigen Tauben mit einem wunderschönen Gefieder heranwachsen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.