für ein friedliches Miteinander von Taube und Mensch
Mittwoch, 22. Januar 2014 - 21:07 Uhr

Zottel 1 und Zottel 2

Zottel 2

Zottel 1

Zottel 2 haben wir kurz vor Weihnachten in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes gefunden. Zottel 2 hatte ein vollkommen stumpfes und ölverschmiertes Gefieder, weil er mit seiner Familie auf den Gleisen des Hamburger Hauptbahnhofes lebte. Zottel hat noch ein Geschwisterchen. Das lebt schon in unserer Auffangstation. Wir nennen sie deshalb Zottel 1 und Zottel 2

Einmal in der Woche ist in der Auffangstation Badetag. Zottel 1 wollte baden. Da aber das Gefieder ölverschmiert war, wurde er so schwer, dass er aus der Badewanne nicht wieder herauskam. Wie bei einer richtigen Ölpest. Der Leiter unserer Auffangstation musste ihn aus der Wanne befreien. 

Jetzt wird das Gefieder vorsichtig gereinigt. Zottel 1 und Zottel 2 sind Jungtauben. Durch gute Pflege und artgerechtes Futter werden sie zu prächtigen Tauben mit einem wunderschönen Gefieder heranwachsen.

 






Kommentare

Tauben-Notruf

040 / 84 20 25 01

Rufen Sie bei Tauben-Notfällen bitte das Beratungstelefon des Hamburger Stadttauben e.V. an. Wir können Ihnen Tipps geben, wie im Taubennotfall zu verfahren ist.

Aufgrund der aktuellen Situation mit der Vogelgrippe können wir im Augenblick nur noch wenige Tiere aufnehmen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder ändert.Wir helfen Ihnen aber selbstverständlich, mit der Taubennotfallsituation umzugehen.

Das Beratungstelefon ist sieben Tage die Woche von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mehr Infos zu Tauben-Notfällen
Termine
Derzeit keine aktuellen Termine


Social Media
?
Wussten Sie eigentlich schon?
…dass sich Stadttauben nur aus Not von menschlichen Essensresten ernähren? Weiterlesen...